Synchronmaschine S02-90-17

Im Rahmen des Projektes REM2030 wurde eine permanenterregte Synchronmaschine mit Zahnspulenwicklung für ein urbanes Kleinfahrzeug entwickelt. Das Ziel besteht darin, den Konflikt aus Leistungsdichte, Effizienz und Fertigungkosten durch den Einsatz verbesserter Kühlkonzepte gesamtheitlich zu verbessern.

Einige Keyfeatures:

  • Zahnspulenwicklung mit Hochkantflachdrahtwicklung
  • Innovatives Kühlkonzept
  • Lagerschilde aus Duroplast-Spritzguss
  • Infrarot-Rotortemperaturmessung
  • Magnetische Drehgeber als kostengünstige Alternative zu Resolvern

Der Motor zeichnet sich durch ein integriertes Kühlkonzept aus, wodurch extrem hohe Dauerleistungen erreicht werden.

Das Projekt wird in Kooperation von SciMo/Elektrotechnisches Institut des KIT mit dem Fraunhofer NAS durchgeführt

Details

Nennmoment
90 Nm
Dauerleistung
70 kW
Spitzenwirkungsgrad
>96%
Maximaldrehzahl
17.000 1/min
Gewicht
13,1 kg
Nennspannung (ZK)
450 V
Nennstrom
200 A
Polpaarzahl
4
Wicklungsart
konzentriert, 12 Nuten
Kühlung
integriert Wasser/Glycol (60/40)
Anwendung
Einsatz in REM2030-
Demonstrator 
(Basis Audi A1)