/// BLOG

/// Juli 2017: Motoren und Umrichter für WARR Hyperloop

Im Rahmen des ersten SpaceX Hyperloob-Wettbewerbs im Jahr 2016 konnte das Münchner WARR-Team, angetrieben durch den S01-30-20, den ersten Platz in der Kategorie ‚Fastest Pod‘ gewinnen. Für den 2. SpaceX Hyperloop-Wettbewerb, welcher im August 2017 stattfindet, wurde der Antrieb speziell auf den S01-30-20 optimiert, wodurch Geschwindigkeiten von über 300 km/h erreichbar werden. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse!

/// Mai 2017: Exist Förderung für SciMo

‚SciMo – Science for Motion‘ hat das Gründerstipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie erhalten. Das Stipendium hat eine Laufzeit von einem Jahr in welchem die Gründung von ‚SciMo‘ unterstützt wird. Die Förderphase wird des Weiteren für den Aufbau einer automatisierten Fertigung der Elektrischen Hochleistungsmotoren von SciMo verwendet.

/// Februar 2017: Motoren und Umrichter für WARR Hyperloop

Im Rahmen des SpaceX Wettbewerbs baut das Münchner WARR-Team http://hyperloop.warr.de/ eine Hyperloop-Fahrgastzelle, welche über einen Verdichter verfügt. Mit Hilfe des Verdichters soll der Luftwiderstand nahe der Schallgeschwindigkeit deutlich abgesenkt werden. SciMo unterstütz dabei mit Elektromotor und Umrichter, welche den Verdichter aus einem ehemaligen Kampfjet antreiben.

/// Dezember 2016: KaRaceIng auf Platz 1 der Weltrangliste

Nach einer nervenaufreibenden Saison und dem ständigen Kopf-an-Kopf Rennen mit den Teams aus Delft, Stuttgart und Zürich konnte sich das Formula Student Team aus Karlsruhe zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den ersten Platz der Weltrangliste sichern.

Das Rennfahrzeug KIT16e wird angetrieben von vier SciMo S03-17-30 die in Zusammenarbeit mit KaRaceIng entwickelt wurden und mittlerweile in der zweiten Generation zum Einsatz kommen.

/// Dezember 2015: KaRaceIng beendet erfolgereiche Saisaon

Das Formula Student Team KaRaceIng gewinnt 2015 den Formula Student Event in Ungarn und belegt Platz 2 beim Abschlussevent in Spanien. Die Elektromotorentechnologie hierfür wurde von SciMo (Projektgruppe am Elektrotechnischen Instituts des KIT) entwickelt und zeichnet sich durch max. Drehzahlen von 30.000 U/min und einer aktiven Ölkühlung aus. Das von KaRaceIng entwickelte Antriebskonzept mit X-förmig angeordneten Elektromotoren an Vorder- und Hinterachse wurde dabei mehrfach ausgezeichnet.